ModX Tutorial

Changing the net, one site at a time…

Das Standardtemplate

MODx ist ein modernes CMS und liefert standardkonformes Markup. Klar, das können alle anderen Systeme auch, doch ModX geht weit  über ein reines Content Management System hinaus und stellt auch Elemente für ein Content Management Framework zur Verfügung. Das bedeutet, dass es gut definierte Schnittstellen beinhaltet, um eigene Komponenten oder ganze Applikationen zu entwickeln.

 

Standards wie XHTML werden befolgt und rein CSS basierte Layouts sind ein Kinderspiel. So ist die Umsetzung barrierefreier Seiten keinerlei  Systembeschränkungen unterworfen. Die dafür notwendigen AJAX Kommunikations- und Effektbibliotheken sind ebenso  vorinstalliert wie ein mächtiges Menüsystem, der WayFinder, mit dessen Hilfe man alle Arten von Navigations oder (Menü-)Listen  auf der Seite integrieren kann.

 

ModX ermöglicht auch eine dezidierte Rechtevergabe sowohl auf die Frontend- als auch auf die  Backend-User bezogen. Der Admin kann also für alle Web- und Manager-User konkret festlegen, wer auf was zugreifen darf und wer nicht.

Wie andere CMS auch setzt MODx PHP und eine MySQL-Datenbank der neuesten Generation voraus. 

 

Templates, Chunks und Snippets



ModX enthält bereits "ab Werk" ein "Minimal-Template" und einen Grundstock an nützlichen  Chunks und Snippets. Dank der cleveren Struktur von ModX ist es aber ein Kinderspiel eigene Templates zu schreiben und ins System zu integrieren. All diese Templates können unbeschränkt auf die bereits installierten Chunks und Snippets zurückgreifen.

 

Chunks können vom Admin beliebig angelgt und per "Call" eingesetzt werden. Hier kann man zum Beispiel die gesamte Header-Sektion mit allen hrefs auf die externen Scripte, die  CSS mit allen Stylesheets und JS.Dateien auslagern und so das Template "entschlacken". Wie das geht zeigt dieses Tutorial (-> weiterlesen).

PHP ist in Chunks nicht erlaubt, denn dafür gibt es die Snippets. Hier findet man z.B. das standardmäßige Snippet  "Wayfinder". ModX ist aber auch flexibel und lässt sich durch viele andere Snippets für alle Gelegenheiten per Download erweitern. Ein sehr schönes Snippet ist zum Beispiel die MaxiGallery , mit der man Bildgalerien erstellen kann (Beispiele auf der Entwicklerseite).

 

Alle Chunks und Snippets sind sehr umfangreich konfigurierbar und werden natürlich per CSS dem Layout der Site angepasst.

 

Menüs aller Art und Coleur können ganz nach dem jeweiligen Geschmack des Admins gestaltet und konfiguriert werden. Auf  muddydogpaws.com wird bspw. demonstriert, wie das MODx-Menü-Snippet "Wayfinder" mit ausgesuchten CSSPLAY-Menüs von Stu Nicholls eingesetzt werden kann.