ModX Tutorial

Changing the net, one site at a time…

interne und externe Links
video-icon
1. Link einfügen
 

links-schaltflaeche

.

links-tools
1. 2. 3.
 Links - zu Objekten aller Art - werden mit den Schaltflächen 1 und 2 erzeugt.

  1. Link-Manager öffnen
  2. bestehenden Link aufheben
  3. Anker setzen (navigiert in langen Dokumenten an den Seitenanfang)
    .

 


 

 

text-link
link-image
.

link-icon.pngUm einen Text, ein Objekt oder ein Bild mit einem Link zu versehen, klicken wir es an und gehen dann in die Werkzeugleiste und aktivieren das oben abgebildete Link-Icon mit dem Kettensymbol.

Im ersten Fall wollen wir einen Text-Link erstellen und geben das Wort "Safari"  in eine leere Tabellenzelle ein und markieren es. Im zweiten Fall soll das Safari Browser-Symbol  verlinkt werden.

eide müssen angeklickt - also aktiviert - werden. Dann erschein das Manager-Fenster "Insert / edit Link" /  "Link einfügen / bearbeiten" für das Einsetzen und bearbeiten von Verknüpfungen.


2. Der Link-Manager

 

links-popup

.

Es ist nun äußerst einfach, einen externen Link einzugeben:Wir öffnen unseren Broser, suchen die URL der Seite, die verlinkt werden soll und kopieren sie in die Zwischenablage.

Nun setzen wir den Cursor in das Eingabefeld "Link URL" .

Nun können wir unter dem Drop-Down-Menü "Target" / "Ziel" entscheiden ob die neue Seite im selben oder in einem neuen Fenster dargestellt werden soll.

Hier ist die Option "neues Fenster" (blank) wohl am besten, da der Besucher immer noch auf unserer Seite ist, auch wenn er das Fenster der Verlinkung irrtümlich schließt.

.

3. Pop-Up Fenster einfügen
 
links-popup


.
Interessant ist in dem Zusammenhang mit der Verlinkung von Objekten der zweite Tab-Reiter der Manager-Fensters:

Wir haben hier die Option, den neuen Inhalt mittels Java-Script in einem separaten Fenster beliebiger Größe öffnen zu lassen.
Dazu muss nur die Option "javascript popup" aktiviert werden und es muss darunter die "Popup URL" eingegeben werden.

Nun können wir im Eingabefeld darunter einstellen, wie groß das Fenster sein soll, das der Link öffnet, und es ist auch möglich, dieses Fenster pixel-genau auf der x- und y-Acchse zu positionieren.

Am cleversten ist aber die Eingabe "c/c", welche bewirkt, dass das PopUp-Fenster zentriert am Bildschirm erscheint.

.
4. Interne Links einfügen
 
links-intern  In einigen Fällen ist es aber auch nötig, dem Besucher die Option der Navigation innerhalb der Site anzubieten.

In unserem Beispiel wird dem Besucher der Seite ein Link auf die Seite "Download" innerhalb des Webauftritts der FvSS angeboten.

Ein solcher Link ist einfach zu erstellen: Man klickt in das Link-Icon und klickt auf das Auswahlmenü am Ende des zweiten Eingabefeldes "Link List".
Nun erschient ein Drop-Down-Menü, aus dem man einfach die betreffende Seite auswählt. Der Dialog wird abschließend mit "Einfügen" / "Insert" beendet. Der Link ist erstellt.

.
5. Link zu Datei-Download
 

dlink-download

Nachdem man auf den Auswahl-Button geklickt hat, öffnet sich das Datei-Manager Fenster.

links-download-manager

Um für die Besucher der Website Daten zum Download bereitzustellen, müssen diese natürlich erst einmal auf den Server geladen werden. diese können dann per Textlink oder über eine Bilddatei / ein Icon angewählt und herunter geladen werden.

Bild 6Dazu aktiviert man den Link (Bild oder Text) und klickt in das Icon, das wir schon vom Upload für die Bilder kennen.


Ist das geschehen, öffnet sich automatisch der von ModX bereitgehaltene Ordner, in dem die Bilder, Dokumente, Media-Applikationen bereit gehalten werden.

HIer einfach das gewünschte Dokument / die gewpnschte Datei auswählen in "einfügen" klicken  - voila - fertig!

Wir wählen nun einen Ordner aus (oder erstellen einen neuen), betätigen - analog zum Bild-Upload - die Schaltfläche "Durchsuchen", es öffnet sich das Import-Fenster, mit dessen Hilfe man zur Datei seiner Wahl navigiert, klickt dann in "Öffnen" und schließt den Bildschirmdialog schließlich damit ab, dass im Resourcen Browser, der sich dann wieder öffnet, die Option "Upload" aktiviert wird.

Die Datei / das Bild / die Media-Applikation ist nun mit dem Bezugsobjekt, von dem der Link ausgeht, verbunden..

5. 5. 5