ModX Tutorial

Changing the net, one site at a time…

ModX-Basics: Eine Einführung

modx-logo

MODx ist ein Open Source PHP Rahmenwerk, das Ihnen hilft, Ihre ins Internet gestellten Webinhalte zu kontrollieren. Es ermöglicht Entwicklern und fortgeschrittenen Nutzern für die Pflege und Instandhaltung alltäglicher Webseiten wem auch immer, soviel Kontrolle wie auch immer gewünscht, zu geben. Dank eines Zugangs zu Front- und Backend, hat man immer die volle Kontrolle über seinen Webauftritt.

 

Als "Frontend" bezeichnet man das, was der Besucher  sieht, wenn er im Internet eine Seite aufruft. Das „Frontend“ ist also der Teil der Internetpräsenz, welche die visuellen Information für den Besucher aufbereitet und sichtbar macht.

Dem gegenüber steht das sogenannte "Backend, was aber nur der Administrator bzw. die Editoren der Seite zu sehen bekommen.

 

Das „Backend“ dient der Verwaltung der Website. Hier können - je nach Zugriffsrechten bzw. User-Gruppen-Zugehörigkeit - Einstellungen aller Art vorgenommen werden. Als Admin kann die Navigation neu definiert und verknüpft werden, Benutzer können verwaltet werden, verschiedene Plugins können eingebaut werden.
Den Editoren ist es vorbehalten, Seiteninhalte zu ändern und Bilder in die Site einzubinden bzw. bestehende Inhalte zu aktualisieren.

Das ist alles ohne irgendeine Bindung an eine Plattform oder eine Software möglich. Man logt sich einfach im Browser ein, indem man die URL http://www.meine.domain.de/manager eingibt. Nun öffnet sich ein Anmeldefenster und man gelangt nach Angabe von Username und Password ins Backend und kann dort die Site je nach Berechtigung ändern und aktualisieren.


Alle Vorgänge im Backend verlaufen im und über den Browser inklusive des Uploads, also kein umständlicher FTP-Upload mehr, kein Verknüpfen von Hand. Und dank CSS und Stylesheets ist auch kein Anpassen der Schriften mehr nötig. Alles funktioniert dank AJAX automatisch.

modx-icon-01